SoSein

Sunset_srilanka

„Liebe sagt, ich bin alles,
Weisheit sagt, ich bin nichts.
Zwischen diesen beiden fließt mein Leben.“
Nisargadatta Maharaj

Sich auf den Weg zur Ruhe zu machen – auf den Weg zu sich selbst, den innersten Kern (der gleichzeitig das Äußerste ist), ist die Essenz aller Weisheitswege.

Dieser Weg ist voller einzigartiger Momente (wie jeder Moment nur sein kann) und voll Staunen. Es kann aber auch immer wieder herausfordernd sein, denn wir sehen uns selbst ins Gesicht – sehen uns in all unserer Größe und mit allen Schatten und erkennen, dass alle Begegnungen und Situationen Spiegel / Projektionen des Eigenen sind. Mit dem Erkennen und Leben dieser Einsichten werden wir immer freier, weiter und können im Einklang, in innerer Ruhe mitten im Leben ’sein‘.

Den „Weg zur Ruhe“ kann nur jeder für sich alleine gehen.
Auf diesem Weg (der kein Weg ist) gibt es kein weiter, kein mehr oder weniger – nur ein „Sein“ mit dem was ist.
Man braucht nichts für diesen Weg und doch freuen wir uns über festes Schuhwerk, einen Rucksack voll Proviant, über Begegnungen, Regenkleidung und eine Sonnenbrille.

„Weg zur Ruhe“ heißt – Meditieren (den Rucksack füllen) – unterstützende Übungen (gute Schuhe) und Hilfen für herausfordernde Zeiten (wetterfeste Kleidung) – sich begegnen – sein mit dem was ist * SoSein.

„SoSein“ – ein vertiefender Kurs
Termine: im Moment gibt es keine aktuellen Termine.

Hinweis auf Seelenzeit intensivgloden-1149779_1920