Weg zur Ruhe

   

„Der Weg ist das Ziel.“
(Konfuzius)

Der Weg zur Ruhe, zum inneren Frieden ist ein Bewusstseinsweg.
Ein bewusster Weg, der uns ganz praktisch in unserem alltäglichen Leben unterstützt, bekräftigt, ermutigt aus inneren und äußeren Kämpfen, Mustern und Verwicklungen auszusteigen und uns gleichzeitig in eine tiefe Weisheit führt.

Was heißt es, den Bewusstseinsweg zu gehen? Das Wort schenkt uns die Antwort. Es ist der Weg zum bewussten Sein. Es ist der Weg, auf dem wir uns immer weiter entwickeln, freier werden, mehr und mehr zu uns selbst kommen und verstehen, wer wir wirklich sind.

Diesen Weg können wir nur selbst gehen und gleichzeitig können wir uns dabei unterstützen, begleiten, eine Hand reichen, Hilfen und Impulse geben. In dieser Haltung begleite ich Menschen auf dem Bewusstseinsweg: Begleitung in Krisenzeiten, herausfordernden Situationen, Begleitung auf dem Bewusstseinsweg, dem Weg zur Ruhe in eine wachsende innere Freiheit.

Den Bewusstseinsweg können wir ebenso Entwicklungsweg, Erkenntnisweg oder Weisheitsweg nennen. Wesentlich ist zu verstehen, dass niemand, zu keinem Zeitpunkt, ein größeres oder kleineres Bewusstsein hat. Bewusstsein kann nicht weniger sein, unsere Öffnung und Wahrnehmung hin zum Bewusstsein kann sich allerdings verändern und wir können bewusster werden. Mit diesem bewusster werden gewinnen wir an innerer Freiheit, Souveränität, Authentizität, Lebendigkeit, Kraft und Liebe. Wir können uns in unserem ganzen Potential erkennen und leben – uns unserem wahren Sein nähern.

Den Bewusstseinsweg zu gehen – unseren Weg zu gehen, ein „Werdender“ zu werden – das ist das Ziel.