Biografiearbeit

   

„Es gibt eine Spur, die nur durch dich entsteht.“

Es gibt eine Spur, die nur du gehen kannst und die nur durch dich entsteht. Keine andere Spur, wie ähnlich auch die Wege sein mögen, ist mit dieser identisch.
Diese Spur zu erkennen, den Roten Faden im Leben sichtbar werden lassen und sich selbst zu erkennen, befreit. Dann werden wir Gestalter unseres eigenen Weges.

Die Biografiearbeit ist ein Weg, diese Spuren des ICHs zu erkennnen und den eigenen Urimpuls zu spüren. So kann man Biografiearbeit als einen Weg der Selbsterkenntnis beschreiben oder auch als eine lebendige Kunst, die den Menschen, der sich in der Zeit entfaltenden, als Mittelpunkt hat.

Gleichzeitig kann die Biografiearbeit einen Einblick in Gesetzmäßigkeiten der körperlichen, seelischen und geistigen Entwicklung geben und so helfen, herausfordernde Zeiten und Krisenpunkte leichter zu meistern.

Die Grundhaltung in der Biografiearbeit ist eine Erkennende (keine Wertende). Es gibt KEINE falsche Biografie.

Seminar zur Lebensmitte: Biografiearbeit – Der Klang in der Mitte

Wo stehe ich gerade im Leben? Was macht diese Lebensphase aus? Woher komme ich, wie will ich meinen Weg weiter gestalten und wo ist der rote Faden? Sind zentrale Frage, die wir uns immer wieder stellen.
Jedes Leben ist anders und durch nichts vergleichbar und doch gibt es Rhythmen, Krisenzeiten und Knotenpunkte im Leben, die viele Menschen erleben. Diese zu kennen, kann eine große Unterstützung im eigenen Weg sein.