Über mich & meine Arbeit

Werde still mein Wesen
und sinke tiefer in dich hinein.
Wachse aus allem was gewesen
zu diesem Punkt hin, allein.

Und ruh‘ in dir
und weite dich in diese Welt,
fern jedem Kampf und jeder Gier
und sieh‘ wie es in dir bestellt.

Erkenne dich in allem Sein
und sinke tiefer als du je vernommen,
ohne Grund in dich hinein
und wisse du bist angekommen.“

(Janine Bonk)

 

Ein kleiner Einblick in meine Spur …

Aufgewachsen in einer Physiker- und Künstlerfamilie begegnete mir, neben dem naturwissenschaftlichen Denken und den Künsten, schon in Kindheitstagen die Meditation und verschiedene Weisheitsströmungen (u.a. Buddhismus, Taoismus, Christentum). So beschäftigte ich mich bereits sehr früh und intensiv mit den unterschiedlichen Bewusstseinswegen, frei von jeglicher institutionellen Doktrin. Diese Lebendigkeit und Wahrhaftigkeit inspiriert und begleitet mich bis heute auf meinen Weg.

Meine Lebensspur führte mich über einige Schlaufen an den Rand des Schwarzwaldes, wo ich heute mit meinem Mann, meinen Töchtern und unseren Tieren lebe und den inneren Weg mit meinem beruflichen Wirken in eigener Praxis und als Autorin verbinde.
Seit 2010 begleite ich Menschen auf ihrem Weg zu sich selbst, in Krisen- und Orientierungszeiten und auf dem „Bewusstseinsweg“.


„Wenn du schnell ans Ziel kommen willst, nimm den Umweg.“ (Spirchwort)

Da zu meinen heutigen Wirkungsort kein direkter Weg führt, folgte ich meiner Spur über Bremen, Regensburg, Wien, Durham und der Erfahrung eines Management Studiums. Nach meinem Abschluss in England und der anschließenden Tätigkeit in diesem Bereich, wurde mir schnell klar, dass ich an anderen Inhalten arbeiten und wirken wollte. So nahm ich mit dem bewussten Ausstieg den Impuls wieder auf und vertiefte meine innere Spur. In dem folgenden zweijährigen Studium an der Anthroposophischen Hochschule für Pädagogik vereinten sich die zwei Ströme – das wissenschaftliche Denken mit der Spiritualität in der Geisteswissenschaft – und Orient und Oxident fanden zueinander. Ein für mich wichiges Erlebnis. Rudolf Steiner kann ich neben Joel Goldsmith und Satprem (Mirra, Sri Aurobindo) in innerer Dankbarkeit und Verbundenheit als meine Lehrer nennen, die mich bis heute auf meinem Weg begleiten. Parallel zu der pädagogischen Ausbildung nahm ich an verschiedenen Aus- und Fortbildungen im therapeutischen, heilerischen und Coaching Bereich teil und verfeinerte meine Erfahrungen im DaoQi mit der QiGong-Lehrer Ausbildung am Centre Qi Gong, dem Comprehensive Tai Chi QiGong Instructor bei Master Wing Cheung und dem Shibashi Instructor bei Prof. Lin Housheng (Begründer der QiGong-Reihe 18-Harmonien/Shibashi). Weitere Impulse kamen durch die Weiterbildung zum TheWork™ Coach nach Byron Katie, Hochsensiblität im Coaching, Expanding Mind – Aufstellungsarbeit mit The Work, sowie verschiedenen Fortbildungen in der Persönlichkeitsentwicklung, der Anthroposophischen Biographiearbeit, der Meditationstherapie, Hochsensibilität, Aufstellungsarbeit, Phonophorese und der Rhythmischen Massage am Dr. Hauschka Institut. All diese Vertiefungen führten mich immer mehr zu meinem ganz eigenen Ausdruck.

Den Bewusstseinsweg zu beschreiten und den Menschen in seiner Ganzheit, der sich in unterschiedlichster Weise im Leben ausdrückt, zu erkennen und zu begleiten, ist zu meinem Lebensweg geworden.

2023  Buchveröffentlichung: „Der Bewusstseinsweg“ (Selbstentwicklung, Bewusstseinsarbeit)
2020  Buchveröffentlichung: „Der Sonnenkreis“  (QiGong und Selbstentwicklung)
2017  Expertenbeiträge im Buch: „zart im Nehmen“ / Kathrin Sohst, GABAL Verlag
2017  Referentin am Kongress für Hochsensibilität
seit 2016  Hauptberuflich in eigener Praxis
seit 2010  Selbständige Tätigkeit in Kursen, Seminaren und in der Einzelbegleitung
seit 2000  Fortbildungen, Seminare und Ausbildungen im therapeutischen Bereich, im Coaching und Mentoring, sowie in der Körperarbeit, QiGong, Massage, Phonophorese und Lebensbegleitung
2013-2016  Seminarbegleiterin, Aufbau einer neuen Lehrerausbildung
2012-2014  Ausbildung zum Seminarbegleiter – Erwachsenenbildung
2007-2011  Tätigkeit als Klassen- und Englischlehrerin an einer Waldorfschule
2005-2007  Pädagogisches Studium: Waldorfpädagogik, Klassenlehrerin, Fachlehrerin Englisch; Mannheim Deutschland
2003-2005  Tätigkeit im Management und Marketing
2000-2003  Management Studium BA/MBA; Durmham England  („Motivation as a success factor for a company“)
2000  Abitur; Wien Österreich
1997-2000  Ausbildung zum Schülercoach, Leitung des Peer-Projekt

Wahrheit – Freiheit – Liebe

 Die Wahrheit erklingt als erste,
sie geht den anderen voran,
ist gleichwohl die schwerste,
schaut man sich gnadenlos ehrlich an.

An ihr zerfällt ein jeder Schein,
und offenbart das wahre Bild,
denn der Wahrheit gilt die Wahrheit allein,
kein Verstecken, Erklären, kein Schutzschild.

Doch wer den Blick gewagt,
wer diesen ganz ertragen,
dem sei dies eine gesagt:
„Einen treueren Freund, kann du nicht haben!“

Der Wahrheit folgt die Freiheit dicht,
hast du einmal das Haupt gehoben,
blickst dir, der Welt ins Angesicht,
kannst du keinen Schein mehr loben.

Aufrecht aus eigner Kraft und Stärke,
stehst du und nimmst das Leben an,
gibst dich in deinem Werke,
und schreitest hintendrein voran.

Ist die Freiheit bei dir eingezogen,
so ist die Schuld gewichen ihr,
wir wissen, alles ist verwoben
und finden uns im neuen Wir.

Hier erwacht die Liebe nun,
wahrhaftig, frei, Unendlichkeit,
erfüllt, erfühlt sie unser Tun,
sie war und ist, jenseits der Zeit.

So einen sich in ihr alle Wege,
und finden ihre eigne Art,
Wahrheit und Freiheit ist ihre Pflege,
ihr Ort, die unendliche Gegenwart.

Die Liebe ist das Leben selbst,
das tiefste Sein, der höchste Klang,
sie ist was du erwählst,
sie ist der göttliche Gesang.

(Janine Bonk)